Inter-Island Outreach

Ich hatte die Möglichkeit, mit dem Internship Programm auf einen 10-tägigen Inter-Island Outreach zu gehen. Auf diesem Trip geht es darum, Menschen auf anderen hawaiianischen Inseln zu dienen und die liebe Gottes zu verbreiten. Dieses Mal gingen wir auf Big Island, wo ich zum ersten Mal war. Es war ein grosser Wunsch von mir auf diesem Outreach dabei sein zu dürfen, da ich mich noch mehr in diese Internship investieren wollte. Durch meine Connect Group hatte ich bereits einen engeren Bezug zu den Teilnehmern und freute mich riesig auf den Outreach.

Junia auf der Insel Hawai'i Junia auf der Insel Hawai'i

Den ersten Tag verbrachten wir alle gemeinsam in Kona, wo wir in einer Kirche übernachten durften. Wir waren insgesamt 48 Personen (6 Internship Leiter, 6 Gäste Leiter und 36 Interns), eine sehr grosse Gruppe. Ich durfte bereits am ersten Tag viele gute Gespräche führen und spürte wie Gott mich führte. Am Abend besuchten wir die bekannte Worship night von YWAM, die mega gut war.

Junia und ihre Outreach Gruppe Junia und ihre Outreach Gruppe

Am nächsten Tag haben wir uns in unsere 3 Gruppen aufgeteilt. Unsere Gruppe blieb für die nächsten 2 Nächte am selben Ort, wo wir unsere gemütlichen Tage verbrachten. Wir haben die Stadt Kona besucht, sind an den Strand gegangen, schauten uns den Vulkan an und haben die Gemeinschaft genossen. Ich wusste, dass ich auf diesem Trip war, um viele tiefgründige Gespräche zu führen und merkte, wie Gott mich immer wieder in solche Situationen geführt hat. Ich bin für jedes Gespräch dankbar, dass ich führen durfte.

Taro Feld in Waipio Valley Taro Feld in Waipio Valley

Nach einem gemütlichen Einstieg ging es weiter zum Waipio Valley, wo wir harte Arbeit leisteten. Wir haben in einem Fluss gearbeitet, wo wir Steine, Unkraut und andere Hindernisse aus dem Weg geräumt haben, damit das Wasser besser fliessen konnte. Weiter haben wir auch Taro geerntet und durften viel über die Natur lernen. Waipio Valley war mein Lieblingsort, da wir von einer atemberaubender Natur mit Wasserfällen, Flüssen und Pflanzen umgeben waren. Wir sahen wilde Pferde, beobachteten die Sterne und erzählten Geschichten bei einem Lagerfeuer. Auch Gebet, Stille Zeit und Worship war ein wichtiger Teil von unserem Tagesablauf. Unsere letzte Herausforderung war, die Wanderung aus dem Tal hinaus, die sehr steil und anstrengend war. Wir haben es alle geschafft.

Strand am Anfang von Waipio Valley Strand am Anfang von Waipio Valley

Unser dritter und letzter Ort war Pastor Steven’s House. Dort halfen wir in seinem wunderschönen Garten mit, indem wir Steine weggeräumt und neue Pflanzen gepflanzt haben. Weiter durften wir auch auf Anita und Anthony’s Bio Farm mithelfen, indem wir Kurkuma (eine Art Ingwer) geerntet haben. Dies war ein tolles Erlebnis, da wir in unserer Pause viele verschiedene Pflanzen probieren durften wie zum Beispiel Zuckerrohr, Papaya oder Moringa.

Arbeiten auf der Aina Culture Farm Arbeiten auf der Aina Culture Farm

Danach haben sich alle 3 Gruppen wieder in Kona getroffen, wo unsere Gruppe die Möglichkeit erhielt, Kaffeebohnen zu ernten und frischen Guacamole zu machen. Es war ein intensiver, aber bereichernder Outreach. Ich durfte viel dazu lernen und viele gute Gespräche führen. Wir haben viele wunderschöne Orte gesehen und tolle Erlebnisse erlebt. Ich bin dankbar für diese Zeit und all die tollen Momente, die Gott mir geschenkt hat.

Unsere Turmeric Ernte Unsere Turmeric Ernte

Alle Fotos sind von Surfing The Nations zur Verfügung gestellt.